?>

Anreise Gardasee

Für die Anreise zum Gardasee stehen Ihnen verschiedene Varianten zur Auswahl. Neben der Anreise mit dem eigenen Pkw besteht die Möglichkeit, die Bahn oder das Flugzeug zu nutzen.

Anreise Gardasee mit dem Pkw

Die kürzeste Straßenverbindung von Deutschland aus führt über den Brennerpass. Von München nehmen Sie die A8 in Richtung Rosenheim und folgen später dem Abzweig in Richtung Innsbruck. In Österreich ist der Brennerpass ausgeschildert. Nach dem Passieren der italienischen Grenze folgen Sie der A22 in Richtung Modena/Verona. Wenn Sie an das Nord- oder Westufer des Gardasees gelangen wollen, nehmen Sie die Abfahrt Rovereto Sud/Lago di Garda Nord. Die Straße schlängelt sich durch das Gebirge bis nach Riva del Garda und Torbole. In westlicher Richtung gelangen Sie über die Gardesana SS45 an die Riviera dei Limoni. Urlauber, die ein Ferienhaus am Gardasee in den südlichen Regionen gebucht haben fahren an der Ausfahrt Affi-Lago di Garda Sud ab.

Sofern Sie die österreichischen Autobahnen für die Anreise an den Gardasee nutzen, müssen Sie eine Vignette kaufen. Im deutschen Nachbarland wird eine Variante für zwei Tage, zehn Tage und eine Jahresvignette angeboten. Sollten Sie über die Schweiz anreisen, müssen Sie ebenfalls eine Straßennutzungsgebühr entrichten. Bei den Eidgenossen gibt es nur eine Jahresvignette, die an den Grenzübergangsstellen oder beim ADAC erhältlich ist.

Anreise Gardasee mit Bus oder Bahn

Die Anreise an den Gardasee mit der Bahn ist problemlos möglich. Aus Richtung Norden fahren Sie bis Rovereto. Zwischen dem Bahnhöfen und Riva del Garda am Nordufer des Gardasees verkehren regelmäßig Shuttle-Busse. Wenn Sie den Urlaub am Südufer des Gardasees verbringen, fahren Sie mit er Bahn weiter bis Verona und steigen in den Regionalzug nach Desenzano oder Peschiera um. Zusätzlich pendeln Linienbusse zwischen Verona und verschiedenen Ferienorten am Gardasee. Preiswerter als ein normales Ticket ist der Fahrschein für den Nachtzug. Deutsche Bahn, ÖBB und SBB veröffentlichen auf ihren Webseiten dementsprechende Angebote.

Als Alternative zur Bahn hat sich mit dem Fernbus ein weiteres Transportmittel etabliert. Der relativ junge Markt befindet sich derzeit im Umbruch. Regelmäßig werden neue Routen erschlossen. Wenn Sie einen Fernbus für die Anreise zum Gardasee nutzen wollen, informieren Sie sich auf den Webseiten der Anbieter hinsichtlich der Busverbindungen, Abfahrtszeiten und Preise.

Anreise mit dem Flugzeug

Am schnellsten erfolgt die Anreise an den Gardasee mit dem Flugzeug. Der nächstgelegene Flughafen am Gardasee ist Verona - Villafranca „Valerio Catullo". Linienverbindungen bietet Lufthansa unter anderem von Frankfurt/M. und München an. Darüber hinaus unterhalten mehrere Billigairlines saisonbedingte Flugverbindungen nach Verona. Für die Weiterreise an Ihren Urlaubsort nutzen Sie entweder einen Mietwagen oder die Shuttlebus-Verbindungen vom Hauptbahnhof Verona Porta Nuova.

Als Alternative weichen Sie auf den Flughafen Orio al Serio Bergamo aus. Der Airport liegt rund eine Autostunde vom Gardasee entfernt und wird von zahlreichen Fluggesellschaften angeflogen. Etwas zeitintensiver ist die Anreise Gardasee über den Flughafen Marco Polo in Venedig. Die Lagunenstadt an der Adria ist die Hauptstadt der Region Venetien, die an das Ostufer des Gardasees grenzt. Bei dieser Variante ist die Anmietung eines Leihwagens sinnvoll. Der Airport in Venedig wird von zahlreichen deutschen Städten angeflogen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus-Gardasee

Ferienhaus-Gardasee

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten am Gardasee. Am gebirgigen Nordufer, am malerischen Westufer, im hochgebirgigen Trentino, dem flachen und familienfreundlichen Südufer oder im naturparadiesischen Valtenesi. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen entlang des Gardasees an.

Ausgewählte Unterkünfte am Gardasee

Urlaubsplaner

Urlaub

Magazin

Shop

Ferienhaus mit Seeblick

Ferienhaus mit Pool

Ferienhaus mit Hund

Ferienhaus mit Sauna