?>

Manerba del Garda – sonniges Urlaubsparadies am Südwestufer

Manerba del Garda liegt am südwestlichen Ufer des Gardasees und zählt zu den sonnigsten Orten der Region. Die idyllische Uferzone mit den langen Stränden, der malerische kleine Hafen und die Zypresseninsel San Biagio sind Besuchermagneten in Manerba.  

Ihren Urlaub in einem Ferienhaus am Gardasee verbringen Sie in Manerba auf historischem Boden. Über dem Gemeindegebiet auf einem Hügel befindet sich ein archäologischer Park, in dessen Zentrum die Burgruine Rocca di Manerba steht. Die Aussicht vom höchsten Punkt des Burghügels über die riesige Wasserfläche ist atemberaubend.  

Rocca di Manerba: Der markanteste Felsen am Südwestufer

Der Felsen Rocca di Manerba mit der venezianischen Burgruine ist die bekannteste und markanteste Erhebung am Südwestufer des Gardasees. Die Steilwand fällt senkrecht zum Seeufer ab und auf dem Gipfel thronen die steinernen Überreste einer Burg. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Bauwerk im Jahr 1090. Im 15. Jahrhundert bauten die Venezianer die Burg zu einer wehrhaften Verteidigungsanlage aus. Dennoch fiel sie im Rahmen des Großen Venezianerkrieges im Jahr 1512 nach heftigen Angriffen der französischen Truppen und wurde anschließend geschleift.  

Dass der Burgfelsen Rocca di Manerba bereits in der Steinzeit eine wichtige Rolle spielte, belegen Funde vom Ende der letzten Eiszeit. Demnach mussten vor etwa 8.000 Jahren Menschen den Hügel besiedelt haben. Die Römer errichteten in der Antike einen Tempel auf dem Felsen, der der Schutzgöttin der Dichter, Handwerker und Gelehrten – Minerva - geweiht war. Ob der Name der römischen Gottheit Pate bei der Namensgebung für die Gemeinde Manerba di Garda stand, ist bis heute nicht abschließend geklärt. Der gesamte Burghügel wurde von der italienischen Regierung unter besonderen Schutz gestellt und als archäologischer Park ausgewiesen.  

Video: Manerba del Garda

Badevergnügen an traumhaften Kiesstränden

Menarba del Garda gehört zu den ersten Adressen, wenn Sie einen Badeurlaub am Ufer des Gardasees verbringen wollen. Im Gemeindegebiet gibt es eine ganze Reihe traumhafter Kiesstrände, die Sie im Sommer für eine erfrischende Abkühlung nutzen können. Die perfekte Unterkunft in einem Badeurlaub ist ein Ferienhaus am Gardasee, das Ihnen während Ihres Aufenthaltes Unabhängigkeit und Flexibilität garantiert.  

Mit einer erstklassigen Infrastruktur empfängt Sie der Kiesstrand Spiaggia Porto Torchio, an dem Liegestühle und Sonnenschirme vermietet werden. Auch eine Ausleihstation für Tretboote befindet sich vor Ort. Ein reizvoller Familienstrand  trägt den Namen La romantica. Er fällt auf der gesamten Länge flach in das Wasser ab und ermöglicht dem Nachwuchs das gefahrlose Planschen in Ufernähe. Ein weiterer Kiesstrand befindet sich am Restaurant Pisenze. Er wird an der Landseite von Pinien und Zypressen begrenzt, die Schatten an einem heißen Sommertag spenden.  

Enge Gassen und kleine Kirchen

Das historische Zentrum von Manerba del Garda wird von einer Vielzahl enger Gassen durchzogen. Viele enden am Hafen, in dem bunte Fischerboote neben Segeljachten mit weißen Rümpfen auf dem Wasser dümpeln. Sehenswert sind die kleinen Kirchen in Manarba. Die Chiesa di Santa Lucia wurde im 15. Jahrhundert erbaut und in ihrem Innenraum gibt es kunstvolle Fresken zu bewundern. In der Nähe des Rathauses erhebt sich die Kirche San Giovanni Battista Decollato, die im Stil des Spätbarocks erbaut wurde. Wegen der erhöhten Position auf einem Hügel und der sandfarbenen Fassade ist das Gotteshaus bereits aus der Ferne zu sehen. Die ehemalige Pfarrkirche Santa Maria in Valtenesi ist das älteste Gotteshaus in der Gemeinde Manerba del Garda. Es handelt sich um ein romanisches Bauwerk mit Rundbogenfenstern aus dem Mittelalter.  

Ausflug zur Kanincheninsel

Nur einen Steinwurf vom Westufer des Gardasees entfernt liegt die Isola di San Biagio im Wasser. Eigentlich ist die sogenannte Kanincheninsel eine Halbinsel, die sich vor der Spitze der langgestreckten Halbinsel Punte Belvedere befindet. Bei Niedrigwasser erreichen Sie das Eiland zu Fuß, indem Sie durch das knietiefe Wasser waten. Alternativ entscheiden Sie sich für ein Wassertaxi, das zwischen dem Hafen von Manerba und der Kanincheninsel pendelt. Auf der Insel gibt es einen Badestrand mit sanitären Einrichtungen, einer großen Liegewiese und Duschen. Für das leibliche Wohl sorgt ein Biergarten. Von der Isola di San Biagio haben Sie einen wundervollen Blick über den Gardasee, der bei klarer Sicht bis zu den hoch aufragenden Berggipfeln am Nordufer reicht.  

Freitag ist Markttag

Wenn Sie ein Ferienhaus am Gardasee als Urlaubsunterkunft gemietet haben, sind Sie Selbstversorger. Die beste Gelegenheit, sich in Manerba mit frischen Produkten aus der Region zu versorgen, bietet der örtliche Wochenmarkt, der immer freitags zwischen 8:00 und 13:00 Uhr abgehalten wird. Die Händler bauen ihre Stände in der Via Vit. Veneto und in der Via Rimembranze auf. Neben frischem Obst und Gemüse werden Schinken, Wein, Schafskäse und frischer Fisch angeboten. Darüber hinaus bekommen Sie Lederwaren, Bekleidung, Textilien, Schuhe, Keramik und vieles mehr auf dem regionalen Wochenmarkt.

Wir empfehlen Ihnen folgende Unterkünfte in Manerba del Garda:

Das könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus-Gardasee

Ferienhaus-Gardasee

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten am Gardasee. Am gebirgigen Nordufer, am malerischen Westufer, im hochgebirgigen Trentino, dem flachen und familienfreundlichen Südufer oder im naturparadiesischen Valtenesi. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen entlang des Gardasees an.

Ausgewählte Unterkünfte am Gardasee

Urlaubsplaner

Urlaub

Magazin

Shop

Ferienhaus mit Seeblick

Ferienhaus mit Pool

Ferienhaus mit Hund

Ferienhaus mit Sauna