?>

Moniga del Garda – charmantes Weindorf im Valtenesi

Am südwestlichen Ufer des Gardasees erstreckt sich das Weinanbaugebiet Valtenesi. Grüne Hügel mit schnurgerade ausgerichteten Weinreben und Olivenhaine prägen das Landschaftsbild. Moniga del Garda ist ein charmantes Weindorf, dessen historischer Ortskern sich vor dieser Kulisse an einen Burghügel schmiegt.  

Rund 2.500 Menschen leben in Moniga del Garda. In der Hauptsaison wächst die Einwohnerzahl sprunghaft an, denn viele Urlauber entscheiden sich für ein Ferienhaus am Gardasee in dem bekannten Weinanbaugebiet Valtenesi als Unterkunft. Moniga verfügt über einen idyllischen kleinen Hafen, einladende Kiesstrände und einen charmanten Ortskern mit einer mittelalterlichen Burg.  

Moniga del Garda – Familienurlaubsziel am südwestlichen Ufer

Moniga del Garda hat sich einen Ruf als familienfreundliches Urlaubsziel am Gardasee erworben. Mehrere Campingplätze mit Mobilheimen liegen im Gemeindegebiet und am Ufer ziehen sich herrliche Kiesstrände entlang. In der benachbarten Gemeinde Manerba del Garda laden ein archäologischer Park und weitere Kiesstrände zu einem Besuch ein. Moniga liegt in einer klimatisch begünstigten Region. Die Sonne scheint durchschnittlich an 300 Tagen im Jahr von einem wolkenlosen Himmel. Die Gardaseeberge sind am Südwestufer einer grünen Hügellandschaft mit Weinreben gewichen, die weiter südlich in die fruchtbare Po-Ebene übergeht. Lediglich Richtung Norden dominieren die Alpengipfel über Tremosine und Tignale den Horizont.  

Top-Destination für Weinliebhaber

Das Weinanbaugebiet Valtenesi ist bekannt für den kräftigen Roséwein Chiaretto. Die Trauben gedeihen an den sonnenverwöhnten Hängen in der Umgebung des Dorfes. Der trockene Rosé zeichnet sich durch eine fruchtig-blumige Note aus. In zahlreichen Weinkellern im Gemeindegebiet werden die edlen Tropfen gelagert. Machen Sie sich auf den Weg zu den Ursprüngen des Weinanbaus und besuchen Sie eines der zahlreichen Weingüter in der Valtenesi.  

Durch die grüne Hügellandschaft führt eine zehn Kilometer lange Panoramastraße von Moniga bis nach Salò. Unterwegs laden alte Weingüter zu einer Verkostung des Chiaretto-Roséweines ein. Wenn Sie die Hügel nicht scheuen, legen Sie die Strecke bis Salò im Fahrradsattel zurück. Unterwegs erwarten Sie unvergessliche Eindrücke in einer der schönsten Weinlandschaften am Gardasee. Wenn Sie im Juni ein Ferienhaus am Gardasee gemietet haben, dürfen Sie das Chiaretto-Weinfest im Park der Volla Bertanzi nicht versäumen.  

Castello di Moniga: Die mittelalterliche Burg

Das Castello di Moniga ist die Hauptattraktion im Weindorf Moniga del Garda. Das mittelalterliche Gemäuer steht auf einer kleinen Anhöhe oberhalb des historischen Ortskerns. Anders, als die Skaligerburgen in Sirmione, Malcesine und Riva del Garda hatte das Kastell keine besondere strategische Bedeutung. Genutzt wurde das Bauwerk als Zufluchtsort, in den sich die Bevölkerung bei Gefahr zurückziehen konnte. An den Ecken des rechteckigen Gemäuers ragen zinnenbewehrte Türme auf. Der Bergfried erhebt sich an der Ostmauer. Dort befindet sich auch der Hauptzugang zur Burg, die früher von einem Graben umgeben war. Ein zweiter Zugang befindet sich in der Westmauer des Kastells.  

Hafenidylle am Gardasee

Moniga war einst ein verträumtes Weindorf im Hinterland des Gardasees. Erst der wachsende Tourismus führte zu einer Expansion der Ortschaft bis an das Ufer des Gardasees. Der Hafen besitzt aus diesem Grund keine gewachsenen Strukturen, sondern wurde wesentlich später als die Häfen in Riva, Limone, Lazise und Sirmione angelegt. Dessen ungeachtet empfängt Sie der Hafen von Moniga del Garda mit einem zauberhaften maritimen Ambiente. Segelboote mit weißen Rümpfen liegen fest vertäut neben bunten Fischerbooten und hölzernen Ruderkähnen am Hafenkai. In den Trattorien und Restaurants werden Ihnen regionale Gerichte serviert, zu denen Sie sich einen kräftigen Chiaretto schmecken lassen können.  

Strände in Moniga del Garda

Zwei Kiesstrände laden in Moniga del Garda an heißen Sommertagen zu einem Bad im Gardasee ein. Nördlich des Hafens erstreckt sich der breite und flach ins Wasser abfallende Strand Spiaggia Porto. Der vordere Bereich ist bewirtschaftet und verfügt über einen Liegen- und Sonnenschirmverleih, mehrere Badestege und eine Strandbar. Der hintere Bereich ist nicht bewirtschaftet. Dort befindet sich ein ausgewiesener Hundestrand.

Südlich des Sportboothafens erstreckt sich die Spiaggia San Michele. Der lange Kiesstrand ist schmaler als das Pendant nördlich des Hafens und wird nicht bewirtschaftet. Wenn Sie hier einen Badetag am See verbringen wollen, müssen Sie Getränke und Proviant selbst mitbringen. Der Einstieg in das Wasser erfolgt über mehrere Badestege. In Richtung Manerba del Garda gibt es bei Preara einen Bereich, der für Hunde reserviert ist.

Wir empfehlen Ihnen folgende Unterkünfte in Moniga del Garda:

Das könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus-Gardasee

Ferienhaus-Gardasee

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten am Gardasee. Am gebirgigen Nordufer, am malerischen Westufer, im hochgebirgigen Trentino, dem flachen und familienfreundlichen Südufer oder im naturparadiesischen Valtenesi. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen entlang des Gardasees an.

Ausgewählte Unterkünfte am Gardasee

Urlaubsplaner

Urlaub

Magazin

Shop

Ferienhaus mit Seeblick

Ferienhaus mit Pool

Ferienhaus mit Hund

Ferienhaus mit Sauna