×

Wassersport und Action in mediterranem Ambiente am Gardasee

Windsurfen, Mountainbiken, Klettern, Canyoning – die Region am Gardasee ist perfekt für eine Vielzahl an actiongeladenen Aktivitäten geeignet. Das Sehnsuchtsziel am südlichen Alpenrand empfängt Sie mit einem mediterranen Ambiente und italienischer Gelassenheit.

Wind- und Kitesurfen am Gardasee – Action von früh bis spät

Der Gardasee ist bekannt für seine optimalen Windverhältnisse, die das Wind- und Kitesurfen von morgens bis abends ermöglichen. Die wichtigsten Winde am Gardasee sind der Vento und der Ora. Der Vento ist ein Nordwind, der meist am Morgen weht und für hohe Wellen und starke Böen sorgt. Nachmittags dreht die Windrichtung auf Süd und der Ora nimmt an Fahrt auf. Die Winde sind am stärksten in der sogenannten Düse, der schmalsten Stelle des Sees zwischen Riva und Limone. 

Zu den bekanntesten Surfspots am nördlichen Gardasee-Ufer gehören:

Torbole: Torbole ist das Surfmekka am Gardasee, wo Sie viele Surfschulen, Verleihe und Bars finden. Hier ist das Surfen sowohl bei Vento als auch bei Ora möglich, wobei der Strand neben dem Yachthafen der beste Südwindspot ist. Torbole ist auch ein idealer Ort zum Kitesurfen, da der Wind hier am stärksten weht.

Malcesine: Malcesine ist der beste Vento-Spot am Gardasee, wo Sie bei Windgeschwindigkeiten bis zu 7 bft surfen können. Malcesine ist auch ein erstklassiger Ort für Anfänger, die bei Ora mit Windstärken von 2-4 bft üben können.

Campione: Campione ist ein kleiner Ort am Westufer des Sees, der über einen Tunnel erreichbar ist. Der Ort ist ein guter Spot für Südwind, da der Wind hier durch die Felswand verstärkt wird. Bei Nordwind türmen sich ansehnliche Wellen auf der Wasserfläche auf.

Wer in einem Urlaub in einem Ferienhaus am Gardasee das Surfen erlernen möchte, findet am Ufer viele professionelle Surfschulen, die Kurse für alle Niveaus und Altersgruppen anbieten. Die meisten Surfschulen sind vom internationalen Verband VDWS zertifiziert und bieten auch die Möglichkeit, Lizenzen und Grundscheine zu erwerben.

Mountainbiken: Fantastische Touren in den Gardaseebergen

Ob auf flowigen Singletrails, historischen Militärstraßen, spektakulären Downhills oder gemütlichen Radwegen, am Gardasee findet jeder Biker seine Lieblingstour. Der absolute Klassiker am Gardasee ist eine Klettertour zum Tremalzo-Pass, der von Riva oder vom Ledrosee aus erreichbar ist. Die Tour führt über eine im Ersten Weltkrieg angelegte Schotterstraße auf 1.845 m Höhe, wo Sie einen grandiosen Blick über den See haben. Die Abfahrt erfolgt über einen rasanten Downhill oder gemütlich über eine Forststraße. Das Rifugio Nino Pernici ist eine urige Hütte auf 1.600 m Höhe, die Sie von Riva aus über eine alte Militärstraße erreichen. Die Tour bietet eine tolle Aussicht auf die umliegenden Berge und den See.

Der Monte Baldo ist der höchste Berg am Gardasee, der mit einer Seilbahn von Malcesine aus erreichbar ist. Eine anspruchsvolle Mountainbike-Tour führt über einen legendären Downhill-Trail, den "Sentiero 601", der mit steilen Passagen, Felsstufen und Spitzkehren gespickt ist. Besonders gut lässt sich diese Strecke mit dem Elektrobike bewältigen. Wer sich an diese Strecke wagt, sollte über viel Erfahrung verfügen. Ein Klassiker ist mittlerweile der Coast-Trail. Dieser Panorama-Trail führt von Limone an der Westküste des Gardasees entlang. Die Tour führt über die alte Ponalestraße, die früher die einzige Verbindung zwischen Riva und Limone war. Unterwegs genießen Sie eine atemberaubende Sicht auf den See und die nahen Felswände. Die Tour ist technisch nicht besonders anspruchsvoll.

Video: Schmugglerweg am Gardasee - Ein Klettersteig mit Traumhafter Kulisse

Klettern am Gardasee: Herausforderungen für Gipfelstürmer

Ob im Sarcatal, im Klettergebiet Massone oder im Busatte Adventure Kletterpark, am Gardasee findet jeder Kletterer seine ganz persönliche Herausforderung. Folgende Klettermöglichkeiten stehen Ihnen in Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus am See zur Auswahl:

Sarcatal: Das Sarcatal ist ein Tal, das sich von Arco bis zum Gardasee erstreckt und über 1.000 Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden verfügt. Es ist bekannt für seine steilen, kompakten und löchrigen Kalkwände, die oft überhängend sind. Die Kletterrouten sind meist gut abgesichert und stehen für eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Kletterei.

Klettergebiet Massone: Das Klettergebiet Massone liegt oberhalb des gleichnamigen Ortsteils von Arco und gehört zu den größten, bekanntesten und meist frequentierten Klettergebieten Italiens. Es besteht aus drei Sektoren, die mehr als 120 Routen in den Schwierigkeitsgraden 4a bis 9a umfassen. Die Kletterrouten sind häufig leichtüberhängend und bieten eine athletische Kletterei an Kanten, Löchern und Sintern. Zu den Highlights des Klettergebiets Massone gehört der Sektor Il Pueblo, der gigantische Dachklettereien ermöglicht.

Busatte Adventure Kletterpark: Der Busatte Adventure Kletterpark ist ein Erlebnispark, der sich in Torbole am Nordufer des Gardasees befindet. Die Anlage verfügt über verschiedene Parcours, die in unterschiedlichen Höhen und Schwierigkeitsgraden durch die Bäume führen. Sie sind gespickt mit Seilbrücken, Hängeleitern, Seilrutschen und anderen Hindernissen, deren Überwindung Geschicklichkeit, Mut und Spaß erfordert.

Klettern am Gardasee ist mehr als nur ein Sport, es ist eine Leidenschaft. Der größte See Italiens bietet für jeden Geschmack und jedes Können die passenden Klettertouren, vom entspannten Bouldern bis hin zum extremen Sportklettern.

Canyoning am Gardasee: Adrenalinkick garantiert!

Canyoning ist ein aufregendes Abenteuer, bei dem Sie schwimmend, kletternd, rutschend, springend und abseilend eine Schlucht durchqueren. Der Gardasee ist ein ideales Ziel für diese Outdoor-Aktivität, da er von steilen Bergen umgeben ist, die von vielen Schluchten mit kristallklarem Wasser und imposanten Felsformationen durchzogen werden.

Zu den schönsten und abwechslungsreichsten Canyoning-Touren gehört die Durchquerung der Palvico-Schlucht. Die Strecke führt durch eine enge Schlucht mit mehreren Wasserfällen, die bis zu 50 m hoch sind. Die Tour ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet und bietet Sprünge aus einer Höhe von bis zu 10 m.

Canyoning Vione ist eine der einfachsten und familienfreundlichsten Touren am Gardasee. Sief ührt durch eine malerische Schlucht mit mehreren kleinen Wasserfällen und Becken. Die Tour ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet und bietet Sprünge aus einer Höhe von 4 m, Rutschen mit einer Höhe von bis zu 5 m und Abseilen aus 10 m Höhe.

Für das Canyoning am Gardasee benötigen Sie eine spezielle Ausrüstung, die aus einem Neoprenanzug, einem Helm, einem Klettergurt, einem Abseilgerät und einem Karabiner besteht. Die Ausrüstung wird in der Regel von den Canyoning-Anbietern gestellt, die auch professionelle Guides und einen Shuttle-Service stellen.

Interessante Gardasee-Reportagen

Die schönsten Städte am Gardasee

Die schönsten Städte am Gardasee

Limoncello: Das Gardasee-Original

Limoncello: Das Gardasee-Original

Rad- und Wanderweg in Brenzone sul Garda

Rad- und Wanderweg in Brenzone sul Garda

Garda by Bike

Garda by Bike

Ferienhaus am Gardasee

Ferienhaus am Gardasee

Entdecken Sie unsere exklusiven Ferienunterkünfte an den Top-Standorten rund um den Gardasee: am Nord-, West- und Südufer sowie im Trentino und Valtenesi.

Unterkünfte am Gardasee